Initiativen zur verstärkten internationalen Anerkennung der Profession

19.08.2014

 

Am diesjährigen Kommunikationsgipfel von Ende Juni in Lugano lancierte Global Alliance eine Initiative zu einem internationalen Akkreditierungs- bzw. Anerkennungssystem unserer Profession. Vertreten waren 19 nationale und internationale PR-Organisationen, darunter pr suisse durch Suzanne-Rouden-Schmidlin, Präsidentin der Prüfungskommission. GA-Chairperson Anne Gregory umriss das Ziel wie folgt: „Eine berufliche Akkreditierung unserer Branche schafft Legitimität und Anerkennung und bietet eine Grundlage zur Stärkung der Fachkompetenz des Berufsstands. Die Zeit für eine globale Diskussion hinsichtlich Gemeinsamkeiten von Kompetenzen, Wissen, Qualitäten und Verhaltensweisen im Bereich der Kommunikation ist gekommen – ohne dabei nationale bzw. kulturelle Unterschiede zu negieren.“

Die Arbeitgeber sollen über die nationalen PR-Organisationen in diesen Prozess involviert werden, damit sie die vereinbarten Normen verstehen und mittragen, wenn es um die Einstellung akkreditierter Kommunikationsfachleute geht. Die Task Force der GA, in der pr suisse vertreten ist, startet in den kommenden Monaten mit ersten Untersuchungen und wird nach dem World Public Relations Forum vom September in Madrid über den Stand der Entwicklung informieren.

Verlautbarung und Medienmitteilung der Global Alliance www.globalalliancepr.org/

Auch in der Schweizer Szene tut sich etwas. Nachdem sich der Bundesrat vor einiger Zeit für Abschlüsse der höheren Berufsbildung gegen Titel wie „Professional Master“ resp. „Professional Bachelor“ entschied, hat das zuständige Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI die Berufsverbände auf den 22. Oktober zu einem Kickoff-Meeting im Rahmen der Initiative „Nationaler Qualifikationsrahmen“ (NQR) eingeladen. Dabei geht es um eine Verbesserung der Vergleichbarkeit und Positionierung von Schweizer Berufsbildungsabschlüssen. pr suisse nimmt auch an diesem Prozess aktiv teil.

Weitere Informationen des SBFI: www.sbfi.admin.ch

15.10.2019

Teenies tippen schneller auf Touchscreens

Die Geschwindigkeit, mit der Jugendliche zwischen zehn und 19 Jahren auf Touchscreens tippen, nimmt rasant zu und schliesst zur Schnelligkeit mit klassischen

10.10.2019

Print in der Schweiz: Statistik des Grauens

Die jüngsten publizierten Auflagezahlen der Schweizer Zeitungstitel kennen nur eine Richtung: abwärts. Mit zwei Ausnahmen.

16.09.2019

Neues Präsidium für pr suisse – jetzt melden!

Bei pr suisse, dem Schweizer Berufsverband von PR- und Kommunikationsfachleuten, gilt es das Präsidium neu zu besetzen.

29.08.2019

Traumstelle frei?

Traumstelle frei? Die Stellenbörse von pr suisse ist die erfolgreiche Plattform für die Rekrutierung von qualifizierten PR- und Kommunikationsprofis.

26.09.2019

Die Unternehmenskommunikation muss digital aufrüsten

Während Unternehmen längst auf gutem Wege sind, ihre Kernbereiche in Produktion und Dienstleistung zu digitalisieren, hinken die Kommunikationsabteilungen be